IM EINKLANG - Ausgabe 04/2000
    im Einklang, 4, 2000
    Aktiv gegen Gelenkverschleiß. Geben Sie der Kniearthrose keine Chance.
    Schlagwörter: Kniearthrose; Gymnastik
    Seite: 7 Gymnastik zur Vorbeugung von Kniearthrose. 7

    im Einklang, 4, 2000
    Erfahrungen mit der Homotoxikologie.
    Schlagwörter: Rheuma; Zeel comp.
    Seite: 19 Erfahrungsbericht einer Patientin, die mit 28 Jahren an Rheuma erkrankt war. Anstelle der ärztlich angeratenen Therapie mit Gold- und hohen Cortisongaben, die die Patientin aufgrund der Nebenwirkungen wir Lungenfiriose und Niereninsuffizienz ablehnte, halfen ihr Homöopathie in Verbindung mit einer Amalgamsanierung. Kurz vor der Frührente besserte sich der Zustand der Patientin innerhalb eines halben Jahres bis zur Gesundung. Auch sieben Jahre später hat die Patientin keine Probleme mehr mit Rheuma. Anmerkung: Die im Institut für Naturheilverfahren durchgeführten Diagnosetestungen bei Rheumapatienten ergeben häufig Übersäuerung des Gewebes, Belastung mit Toxinen aus einer vorherigen Infektion mit Streptokokken. Eine Entgiftung in Verbindung mit Entsäuerung und homöopathischer Behandlung bringt meist dauerhafte Erfolge. 19

    im Einklang, 4, 2000
    Gasteiner Heilstollen: Gesundheit aus den Tiefen der Erde.
    Schlagwörter: Radon; Rheuma; Asthma bronchiale; chronische Polyarthritis; Nasennebenhöhlen-Entzündungen; Arthrosen; Rückenschmerzen
    Seite: 18 Der Heilstollen in Bad Gastein bietet Linderung bei zahlreichen Erkrankungen: Asthma bronchiale, chonische Nasennebenhöhlen-Entzündungen, Unfallfolgen und Sportverletzungen, rheumatische Erkrankungen, Morbus Bechterew, chronische Polyarthritis, Arthrosen, Schmerzen durch degenerative Wirbelsäulenerkrankungen u.a. Der im Heilstollen vorhandene Gehalt an dem Edelgas Radon in der Stollenluft und die Lufttemperatur von 38 bis 41,5 Grad Celsius wirken heilend auf den Organismus in der hier vorgefundenen niedrigen Dosis durch einen stimulierenden Effekt auf den körpereigenen "Reparaturdienst" der Zellen. Chromosomenschädigungen werden vermindert und die Abwehrkräfte erhöht. Patienten können unter ständiger ärtzlicher Überwachung in de Heilstollen fahren und dort einen entspannten Aufenthalt von ca. 90 Minuten verbringen. Gasteiner Heilstollen. Tel. (00436434) 37 53; Fax 37 53-66 18

    im Einklang, 4, 2000
    Gift-Belastung aus der Um- und Inwelt bei unseren Tieren.
    Seite: 14

    im Einklang, 4, 2000
    Hausapotheke: Eukalyptus gegen Nervenschmerzen.
    Schlagwörter: Eukalyptus; Nervenschmerzen; Isoprene
    Seite: 6 Eukalyptus-, Kampfer- und Pinienöl enthalten eine Reihe von Wirkstoffen aus der Stoffgruppe der Isoprene. Diese sind besonders gut fettlöslich und können dadurch tief in das darunterliegende Gewebe eindringen, wirken dort durchblutungsfördernd, muskelentpannend und schmerzlindernd. 6

    im Einklang, 4, 2000
    Homöopathie. Keine Chance für Dopingsünder!.
    Seite: 9

    im Einklang, 4, 2000
    Zespri-TM-Gold. Das leckere Früchtchen aus Neuseeland.
    Schlagwörter: Zespri-TM-Gold; Vitamin E; Vitamin C
    Seite: 11 Die mit der Kiwi verwandte Frucht ist reich an Vitamin C (eine Frucht deckt den Tagesbedarf) und Vitamin E soei an den Mineralstoffen Kalium, Magnesium und Calcium. Rezepte. 11

    im Einklang, 4, 2000
    Zwei-Klassen-Medizin - muss das sein?.
    Schlagwörter: Budgetierung; Gesundheitswesen; Befragung; antihomotoxische Medizin; Homöopathie; risikofreie Therapie; Volkswirtschaft
    Seite: 20 Nach Ergebnissen einer Befragung an 2.299 Versicherten, durchgeführt von der Gmünder Ersatzkasse und vom Zentrum für Sozialpolitik der Uni Bremen wurde 22,7 % der Versicherten im IV. Quartal 1999 die Verordnung von Medikamenten verweigert. Die Patienten, die sich daraufhin in der Regel entweder die Medikamente rezeptfrei in der Apotheke kauften oder ein Privatrezept ausstellen ließen, hatten dafür im Durchschnitt einen Kostenaufwand von DM 186,00 zu tragen. Bestätigt wurde dieses Ergebnis anläßlich eines Diskussionsforums "Krankheit - das schlechte Risiko / Rationierung im Gesundheitswesen", welches vom Bündnis Gesundheit 2000 am 29.06.2000 in Berlin durchgeführt wurde. Es wurde kritisiert, daß weder Budgetierung noch Listenmedizin geeignete Instrumente eines solidarisch getragenen Gesundheitssystems sein können. Homöopathische Kombinationspräparate und Antihomotoxika, die bei einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden können, sind nicht nur wesentlich preiswerter als die chemisch definierten Arzneimittel, sondern auch volkswirtschaftlich interessant, da sie risikoarm sind und die Folgen von chronischen Erkrankungen (Fehltage am Arbeitsplatz und Frühberentung) minimieren. Sie entsprechen damit dem Wunsch von 60 % der Bevölkerung nach einer wirkungsvollen und risikoarmen Therapieform. 20

    im Einklang, 4, 2000
    Homöosiniatrie - das Beste aus zwei Kulturen. Antihomotoxische Medizin und Akupunktur. (Bauer, Günther)
    Schlagwörter: Homöosiniatrie; antihomotoxische Medizin; Akupunktur; Schmerzbehandlung; Homöopathie
    Seite: 16-17 Die Homöosiniatrie ist eine relativ neue Behandlungsform in der Naturheilkunde, eine Verbindung von Akupunktur und Homöopathie. Sie erzielt beeindruckende Erfolge sowohl bei Schmerzzuständen als auch bei Funktionsstörungen der Organe. Die Methode geht zurück auf August Weihe, der 1870 die Landarztpraxis seines Vaters übernahm. Von Weihe entdeckte 190 Druckpunkte, die mit Schmerzpunkten korrespondieren und von denen 155 auch in der Akupunktur bekannt sind. Diese Methode wird bisher nur von der Krankenkasse BKK IHV übernommen. 16-17

    im Einklang, 4, 2000
    Amalgam - eine tickende Zeit-Plombe?. (Herzberger, Gabriele)
    Schlagwörter: Amalgam; Quecksilbervergiftung; Schwermetallvergiftung; Zahnfüllungen; Symptome
    Seite: 7-8 Auflistung der Symptome einer akuten Quecksilbervergiftung aus Amalgam-Zahnfüllungen: Speichelfluß - Mundschleimhautentzündung - Magen-Darm-Katarrh - geschwüringeEntzündungen des Dickdarms mit Blutentleerung - Erbrechen, Koliken und Durchfall - Nierenentzündung mit stark verminderter Urinausscheidung - Harnvergiftung. Begleiterscheinungen der chronischen Quecksilbervergiftung: Mattigkeit - Kopf- und Gliederschmerzen - Speichelfluß - Mundschleimhautentzündung - Eiweißausscheidung im Harn - zentralnervöse Symptome wie Stimmungslabilität - Angst, Erregung, Muskelzucken - Seh-, Hör-, Sprach und Gangstörungen - Merkschwäche, Persönlichkeitsabbau - Empfindungsstörungen im Organismus. 7-8

    im Einklang, 4, 2000
    Umweltgifte in der Wohnung und am Arbeitsplatz.. (Kelm-Kahl, Inge)
    Schlagwörter: Umweltgifte; antihomotoxische Medizin; Sick Building Syndrom
    Seite: 4-6 Ein Drittel der Patienten in der Allgemeinarztpraxis klagen über Kopfschmerzen. Konzentrations- und Schlafstörungen und häufige Erkältungen. Mitverantwortlich sind Schadstoffe in der Wohnung und am Arbeitsplatz. Vermeidung von Formaldehyd, Lösemitteln in Bodenkleber für Bodenbelag; Korkfußboden; natürliche Insektenbekämpfung; Kalk-, Leim-, Silikat-Wandfarbe, Maßnahmen zur Verhinderung von Schimmelpilzbefall, Schlafplatzhygiene; Stärkung der Abwehrkräfte durch Antihomotoxische Medizin. Informationen für Betroffene bei der Interessengemeinschaft Homotoxikologie und Gesundheit e.V. Tel. 0 72 21 / 63 25 9. Adressenliste von Verbraucherzentralen mit Bau- und Wohnberatung sowie der Verbraucherschutzberatung. Die Autorin Frau Dr. med. Inge Kelm-Kahl, hat ein Buch zum Thema verfaßt: Umwelt und Allergien. 1. Auflage 2000, 136 Seiten, DM 19,80 erschienen im Aurelia-Verlag. 4-6

    im Einklang, 4, 2000
    Kann Homöopathie helfen bei geschwollenen Beinen? Fragen und Antworten. (Merz-Pilligrtath, Eva)
    Schlagwörter: Ödeme; Beinschwellungen; Nierenkrankheiten; Entzündungen; Lymphsystem; Venenschwäche
    Seite: 12 Häufig auftretende Schwellungen der Beine können eine Reihe verschiedener Ursachen haben. Es sollte auf eine Nierenkrankheit, hormonelle oder Stoffwechselstörungen, Entzündungen, eine Erkrankung des Lymphsystems oder ein schwaches Herz untersucht werden. Auch Bindegewebsschwäche kann die Schwellungen verursachen. Rezepte für eine medikamentöse Behandlung mit Rosskastanie oder Steinklee und anderer Mittel. Auch Matrixregulation des Bindegewebes sowie Wechselduschen, Lymphdrainage, und Kneippgüsse können helfen. 12

    im Einklang, 4, 2000
    Von Hahnemann zu Reckeweg. (Reiß, Gerhard)
    Schlagwörter: Hans-Heinrich Reckeweg; Homöopathie; Homotoxinlehre; Matrix; Gifte
    Seite: 1 Dr. Reckeweg entwickelte ausgehend von der Homöopathie die Homotoxinlehre. Danach wird das feinmaschige Netz der Übregänge von z.B. Blut in das Gewebe, an dem sich der Austausch von Nährstoffen, Hormonen aber auch Giftstoffen abspielt, in seiner Funktion durch "Verstopfungen" immer weiter beeinträchtigt. Reckweg entwickelte die Sechs-Phasen-Tabelle, in der er den drei Keimblättern sechs Phasen einer Krankheit zuordnete und darüberhinaus homöopathische Komplexmittel sowie die dog. Homaccorde und Injeele. 1

    im Einklang, 4, 2000
    Rosskastanie - Aesculus hippocastanum. (Theurer, Brigitte)
    Schlagwörter: Rosskastanie; Aesculus hippocastanum; Heilpflanzen
    Seite: 10 Rosskastanie - Vorkommen - Inhaltsstoffe - Anwendungsgebiete. Behandlung von Venenschwäche 10

zurück  zum Seitenanfang
Naturheilkunde Tagesklinik AG - Deutschhausstr. 28 - 35037 Marburg -
Telefon: 0 64 21 - 69 00 74 - Fax: 0 64 21 - 69 00 72
nhk-ag@gmx.de -  Impressum