NATURMEDIZIN IM SPEKTRUM - Ausgabe 02/2001
Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Ascorbinsäure hält Tumoren in Schach Biologische Krebstherapie
Schlagwörter: Krebstherapie; Ascorbinsäure; Vitamin-C-Infusion; Krebserkrankung
Seite: 22-23 Die adjuvante Vitamin-C-Infusionstherapie gilt heute als eine der wichtigen komplementären Therapiestrategien bei Krebserkrankungen. In zahlreichen experimentellen Untersuchungen wurden die vielfältigen Verknüpfungen der Ascorbinsäure mit dem Tumorassoziierten Stoffwechsel aufgedeckt und ihre positiven Wirkungen auf die Abwehrmechanismen des Körpers nachgewiesen. 22-23


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Die Bioverfügbarkeit von Vitamin-C-Infusionen Studienergebnisse
Schlagwörter: Vitamin-C; Infusionen; Bioverfügbarkeit
Seite: 14-15 Hochdosierte Vitamin-C-Gaben, insbesondere als Infusion, finden seit Jahren den Zuspruch vieler Therapeuten. Doch in der Praxis bringt die Vitamin-C-Therapie viele Fragen mit sich, die in erster Linie Eigenschaften der Bioverfügbarkeit betreffen. 14-15


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Die Entdeckung der Vitamine - vom Mythos zur Wissenschaft
Schlagwörter: Vitamine; wasserlöslich; fettlöslich; Untergruppen; Ernährung
Seite: 4-5 Wissenschaftler in der gabzen Welt wetteiferten in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts um die Entdeckung der Vitamine. In dieser Zeit wurden die meisten Stoffe mit Vitamincharakter gefunden. Der amerikanische Forscher E.V. Mc Collum ging bereits 1913 von zwei "notwendigen" Lebensmittelfaktoren aus, die entweder in Wasser oder in Fett löslich sein müssten. Er nannte sie "fettlösliches A" und "wasserlösliches B". In den nächsten Jahren kam das "wasserlösliche C" und das "fettlösliche D" hinzu. Je genauer die Kenntnisse über die einzelnen Substanzen und ihre Wirkung wurden, um so mehr Untergruppen und Nummern wurden hinzugefügt (Vitamin B1, B2 etc.). Die moderne Bezeichnung der Vitamine war damit geschaffen. 4-5


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Funktionen des Vitamin C Ein Vitamin für alle Fälle
Schlagwörter: Vitamin C; Vitamine; Ernährung
Seite: 6-8 Damit die Augen gut sehen, die Wunden schnell heilen, das Immunsystem schlagkräftig ist und die Gefäße jung bleiben, muss Vitamin C in ausreichender Menge im Körper vorhanden sein. Denn das kleine Molekül, das im Organismus eine große Wirkung entfaltet, ist unverzichtbarer Bestandteil einer Vielzahl lebensnotwendiger Reaktionen. 6-8


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Hochdosiert gegen Erkältungen Indikationen der Vitamin-C-Infusionstherapie
Schlagwörter: Vitamin-C-Infusion; Erkältung; Husten; Heiserkeit; Schnupfen; grippaler Infekt
Seite: 27 Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung (6-10%) bleibt ein Leben lang von den unangenehmen Symptomen einer banalen Erkältung verschont. Alle anderen "leiden" in regelmäßigen Abständen unter Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. Getreu dem Motto:"Ohne Behandlung dauert ein Schnupfen sieben Tage, mit Behandlung eine Woche", warten die meisten Patienten ohne große therapeutische Intervention auf das Abklingen der Erkältung. Ganz so tatenlos muss man den Schnupfen allerdings nicht über sich ergehen lassen. Hochdosiert kann Vitamin C den grippalen Infekt oftmals lindern. 27


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001.
Schlagwörter: Julius Hackethal; Krebstherapie; Eubios-Zentrum; Eubios Gesundheitshilfe
Seite: 19 Querdenker oder Querulant, Ketzer oder kenntnisreicher Kritiker der modernen Medizin? Julius Hackethal zählt zu den streitbarsten und umstrittensten Ärzten des vergangenen Jahrhunderts. Seine Gegner werfen ihm Sensationslust, Selbstdarstellungswahn und Halbwahrheiten vor und disqualifizieren ihn als Skandalarzt. Seine Anhänger verehren ihn als unbeugsamen Kämpfer gegen Standesinteressen und für das Wohl der Patienten. 19


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Kardiovaskuläre Prävention durch Vitamin C Indikationen der Vitamin-C-Infusionstherapie
Schlagwörter: kardiovaskuläres Risiko; Herzkreislauferkrankung; Vitamin-C-Infusion; Arteriosklerose
Seite: 28 Die meisten Herzkreislauferkrankungen entstehen auf dem Boden einer Arteriosklerose - jener fortschreitenden Gefäßveränderung, die sich oft Jahre unbemerkt entwickelt, um dann ganz plötzlich mit einem Infarkt oder Schlaganfall lebensbedrohlich zu werden. 28


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Vitamin C lindert Rheumaschmerz und Entzündung
Schlagwörter: Vitamin C; Rheuma; rheumatoide Arthritis; Vitamin-C-Infusion
Seite: 24-25 Die typischen Symptome einer rheumatoiden Arthritis - Gelenkschmerz und Bewegungseinschränkung - sind Folgen der massiven Entzündungsreaktion, die sich an der Gelenkinnenhaut abspielt. Oberstes therapeutisches Ziel ist es daher, die fortschreitende Synovitis aufzuhalten. Dass dies auch ohne starke Antirheumatika gelingt, haben klinische Untersuchungen mit hochdosierten Vitamin-C-Infusionen gezeigt. Die ausgeprägten entzündungshemmenden Effekte der Ascorbinsäure machten es möglich, dass die betroffenen Patienten Schmerzmittel und Kortikoide einsparen oder sogar ganz absetzen konnten. 24-25


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Vitamin C: Vorkommen und Bedarf Kiwis für stillende Mütter?
Schlagwörter: Vitamin C; Kiwi; Petersilie; Obst; Gemüse; Ernährung
Seite: 10-13 Reicht eine vielseitige Ernährung mit frischem Obst und Gemüse aus, um Mangelerscheinungen und degenerativen Erkrankungen vorzubeugen, oder muss man zusätzlich Vitaminpräparate einnehmen? Diese Frage beschäftigt viele Menschen in unserer Gesellschaft. Sie läßt sich allerdings nicht pauschal beantworten. Für gesunde Erwachsene muss die Antwort anders ausfallen als für Kinder, Angehörige einer Risikogruppe oder Kranke. Außerdem stzt sie voraus, dass die Betreffenden auch tatsächlich die Nahrungsmittel essen, in denen die meisten Vitamine stecken-und da kann man einige Überraschungen erleben. Wer weiß schon, dasß Kiwis fast doppelt so viel Vitamin C enthalten wie Zitrusfrüchte oder dass Petersilie eine wahre Vitamin C-Bombe ist? 10-13


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Vitamin-C-Infusionstherapie in der Praxis Inetrwiew mit Harald Krebs
Schlagwörter: Vitamin C; Vitamin-C-Infusion
Seite: 20-21 Harald Krebs gilt als einer der erfahrensten Therapeuten in der Anwendung der Vitamin-C-Infusionstherapie. Bereits seit 1985 führt er intensive Untersuchungen über deren Wirkmechanismus und Einsatz durch. Neben zahlreichen Beiträgen in Fachzeitschriften veröffentlichte er unter anderem das Fachbuch "Eigenbluttherapie"(Urban-Fischer-Verlag,4.Aufl.1999,ISBN 3437554808), das ein ausführliches Kapitel* über die Vitamin-C-Infusionstherapie enthält. * Ein Sonderdruck dieses Kapitels kann bei Pascoe angefordert werden 20-21


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Weniger Asthma durch mehr Vitamin C Indikationen der Vitamin-C-Infusionstherapie
Schlagwörter: Vitamin-C-Infusion; Asthma; Radikalfänger; Allergiker; Allergie
Seite: 26 Die englische Zeitschrift "Thorax" veröffentlichte vor kurzem eine italienische Studie, die zu dem Ergebnis kommt, dass Kinder, die regelmäßig Vitamin-C-reiche Früchte essen, signifikant seltener Asthma-Beschwerden entwickeln. Für die Wissenschaftler ist dieser Zusammenhang kein Zufall. Vielmehr sehen sie darin eine Bestätigung des Pathogenese-Modells, nach dem Sauerstoffradikale, die durch die Entzündung im Respirationstrakt von weißen Blutkörperchen freigesetzt werden, eine wichtige Rolle bei der Asthmagenese spielen. Hochkarätige Radikalfänger, wie das Vitamin C, greifen daher an einer entscheidenden Stelle in den Krankheitsprozeß des Allergikers ein. 26


Naturmedizin im Spektrum, 2, 5, 2001. Vitamin C in der Gefäßchirurgie Neues aus der Forschung (Preiss, D; Albiez, G; Cap, M.)
Schlagwörter: Herzkreislauferkrankung; Vitamin-C-Infusion; Gefäßerkrankung
Seite: 28-31 Ergebnisse einer randomisierten, placebokontrollierten, monozentrischen Doppelblindstudie zur intravenösen Anwendung von Vitamin C-Injektopas bei aorto-koronaren Bypass-Operationen. 28-31

zurück  zum Seitenanfang
Naturheilkunde Tagesklinik AG - Deutschhausstr. 28 - 35037 Marburg -
Telefon: 0 64 21 - 69 00 74 - Fax: 0 64 21 - 69 00 72
nhk-ag@gmx.de -  Impressum