Akne

Akne- mögliche Begleittherapien zu Licht- und Wärmetherapie

Auf der Basis zehnjähriger Diagnostik von Ursachen der Akne und Auswertung der Therapiemöglichkeiten geben wir folgende Empfehlungen:
  1. Die Umstellung der Ernährung in den letzten hundert Jahren auf extrem mehr Zucker und vitaminarmen "fast food" mit geringem Ballaststoffanteil führt zu unterschwelligen Darmerkrankungen die oft auch die Haut chronisch krank machen. Obst- Gemüseextrakte bei Abneigung gesunder Ernährung sind deshalb sinnvoll.
  2. Chronische Überlastungen des Immunsystems durch häufige Infekte von Darm, Nasennebenhöhlen usw., teils bei gleichzeitiger Amalgambelastung, führen zusätzlich oft zu starkem Zinkmangel. Die Gabe von 25 mg Zink täglich für 3-6 Monate kann Akne nachweislich wesentlich verbessern.
  3. Allgemeine Darmentlastung, und damit 70 % unserer Lymphknoten, wie ..., Multiplasan M17, oder Okoubaka D6 können zusätzlich die Ursachen oft beseitigen.
  4. In hartnäckigen, schweren Fällen: Einzeluntersuchungen mit dem Naturheilverfahren "diagnostische Akupunktur- EAV" auf weitere Störfaktoren oder spezielle(kostenaufwendige) IgG Testung wie ImmoPro300 oder Cytolisa und ggf. gestufte Okoubaka-Kur D2- D30.
  5. Austestung auf einzelne Nahrungsmittelunverträglichkeiten durch EAV und gezielte Entgiftungstherapien von Nieren, Leber und Darm- zur Hautentlastung
  6. Erfassung evtl. psychischer Belastungsfaktoren über Quantec - Diagnosesystem zur gezieleten homöopathischen Therapie.
  7. Weitere Infos über www.naturmednet.de oder Forum, bei anderen Begleiterkrankungen oder Fragen.

zurück  zum Seitenanfang
Naturheilkunde Tagesklinik AG - Deutschhausstr. 28 - 35037 Marburg -
Telefon: 0 64 21 - 69 00 74 - Fax: 0 64 21 - 69 00 72
nhk-ag@gmx.de -  Impressum - Kontaktformular - Homepage