Re: Ständige Übelkeit!

Ein- Schlafstörungen (Nervensystembelastungen, Hypericum, Tryptophan)
Durchschlafstörung ( Lebermittel, carduus marianus, nux vomica, Nierenmittel)

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon Thomas » Sa 10. Sep 2005, 15:54


Ich litt auch etwa 3 Jahre an ständiger Übelkeit. Ich konnte oft fast nicht mehr bei der Arbeit bleiben und musste ständig in der Nähe der Tür oder Toilette sein um mich noch einigermaßen wohl zu fühlen. Nach 3 Jahren habe ich nun endlich die Diagnose Fruchtzuckerunverträglichkeit bekommen und mir geht es wieder super gut von heute auf Morgen. Der Test ist ganz einfach zu machen! (Milchzuckerunverträglichkeit wird dann auch getestet!! Hat die gleichen Symptome!) Fruchtzucker ist übrigens auch in normalem Zucker. Traubenzucker hebt die Wirkung leicht auf. Honig z.B. enthält ganz viel Fruchtzucker, aber auch zu gleichem Anteil Traubenzucker.
Ich hoffe ich konnte jemandem damit helfen, liebe Grüße Thomas tomre@gmx.de




: Hallo,
: ich 28 leide seit 4Jahren an ständiger Übelkeit,Schwäche,Brechreiz,und Drehschwindel.
: Wiege darurch nur noch 42kilo bei 168cm.Habe schon alles wirklich alles untersuchen lassen,ist alles ok ausser, Bauchspeicheldrüse und ich habe eine Darmentzündung und zuviel Magensäure.Können meine Symptome wirklich daher kommen?Ich bin am verzweifeln,weiss nicht wie ich weiterleben soll.Gehe sogar zum Psychologen,der sagt ich habe nichts Psychosomatisches,das einzige was er feststellen kann ist meine Belastung durch diese Symptome.
: Wer weiss Rat? Ich nehme im moment Kortison,Säureblocker,und Kreon (Pankerasenzyme),seit 1 Woche,aber besser geht es mir nicht.Ich bitte um Hilfe!
: Vielen Dank!
: MfG,
: Konstantina Katsikari






Thomas
 

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon Leandra » Fr 30. Dez 2005, 20:47


Hallo Konstantina

Wie geht es dir jetzt? Konntes du Hilfe gegen deine Beschwerden finden?

Liebe Grüsse
Leandra

: Ich litt auch etwa 3 Jahre an ständiger Übelkeit. Ich konnte oft fast nicht mehr bei der Arbeit bleiben und musste ständig in der Nähe der Tür oder Toilette sein um mich noch einigermaßen wohl zu fühlen. Nach 3 Jahren habe ich nun endlich die Diagnose Fruchtzuckerunverträglichkeit bekommen und mir geht es wieder super gut von heute auf Morgen. Der Test ist ganz einfach zu machen! (Milchzuckerunverträglichkeit wird dann auch getestet!! Hat die gleichen Symptome!) Fruchtzucker ist übrigens auch in normalem Zucker. Traubenzucker hebt die Wirkung leicht auf. Honig z.B. enthält ganz viel Fruchtzucker, aber auch zu gleichem Anteil Traubenzucker.
: Ich hoffe ich konnte jemandem damit helfen, liebe Grüße Thomas tomre@gmx.de


:
: : Hallo,
: : ich 28 leide seit 4Jahren an ständiger Übelkeit,Schwäche,Brechreiz,und Drehschwindel.
: : Wiege darurch nur noch 42kilo bei 168cm.Habe schon alles wirklich alles untersuchen lassen,ist alles ok ausser, Bauchspeicheldrüse und ich habe eine Darmentzündung und zuviel Magensäure.Können meine Symptome wirklich daher kommen?Ich bin am verzweifeln,weiss nicht wie ich weiterleben soll.Gehe sogar zum Psychologen,der sagt ich habe nichts Psychosomatisches,das einzige was er feststellen kann ist meine Belastung durch diese Symptome.
: : Wer weiss Rat? Ich nehme im moment Kortison,Säureblocker,und Kreon (Pankerasenzyme),seit 1 Woche,aber besser geht es mir nicht.Ich bitte um Hilfe!
: : Vielen Dank!
: : MfG,
: : Konstantina Katsikari







Leandra
 

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon Leandra » Di 12. Jan 2010, 05:44


Hallo Konstantina
Wie geht es dir inzwischen? Konntest du Hilfe gegen deine Beschwerden finden?

Liebe Grüsse
Leandra







Leandra
 

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon Chesterlu » Do 3. Sep 2015, 09:38

The story turns out to be the same. But it was so cool.
Chesterlu
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 3. Sep 2015, 09:29

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon kräuterhexe3000 » So 22. Jan 2017, 10:43

Ich habe das im Bekanntenkreis auch öfter erlebt und fast immer hat es meiner Erfahrung nach etwas mit der Ernährung zu tun. Selbst wenn die herkämmlichen Tests nicht helfen würde ich nicht aufgeben und auf eigene Faust experimente durchführen, vl. mal Weizen oder Milch weglassen und beobachten etc.. könnten auch weniger auffällige Dinge sein
kräuterhexe3000
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 10:40
Wohnort: Horn

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon waldgeist » Fr 3. Feb 2017, 20:10

Der Punkt mit der Unverträglichkeit ist kein schlechter. Was viele nicht wissen ist, dass es nicht nur die Lactose ist, auf die man empfindlich reagieren kann. Manche Menschen reagieren auch auf den Milchzucker.

Wenn man Ausschlussdiäten versuchen will, würde ich mich auf jeden Fall kurz mal davor beraten lassen wie man das am besten aufbaut, dass man auch wirklich Ergebnisse bekommt.
waldgeist
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 19:16

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon kräuterhexe3000 » So 5. Feb 2017, 14:43

Also ob man Milchprodukte verträgt lässt sich relativ gut testen. Einfach mal 1-3 Wochen komplett ohne ernähren und dann einen kleinen Tropfen Milch auf die Zunge geben. Wenn man sie nicht so gut verträgt, wird die Zunge rote Tüpfel bekommen oder Schwellen etc. Bei anderen Sachen könnte es aber subtiler sein, das stimmt. In der chinesischen Medizin geht man aber ohnehin davon aus, dass es sich meistens um tieferliegende Blockaden bei solchen Dingen handelt. Würden die gelöst, dann vertrüge man womöglich auch gewisse Nahrungsmittel besser.
kräuterhexe3000
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 10:40
Wohnort: Horn

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon Olea » Sa 8. Jul 2017, 23:48

Unverträglichkeiten kann man ja wirklich sehr gut austesten lassen, entweder im Krankenhaus oder auch durch ein Ausschlussverfahren. Das sollte also hoffentlich kein Grund für Leiden sein.
Olea
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:57

Re: Ständige Übelkeit!

Beitragvon ReinerHimmel » Fr 3. Nov 2017, 17:26

Mich interessiert wie es dir mittlerweile geht? Ob du auch den Grund für dein Leiden gefunden hast? Merkwürdig das die Ärzte nicht sagen können von was so was kommen kann. Ist schon sehr extrem das du auch so viel dadurch abgenommen hast.
ReinerHimmel
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 16:49


Zurück zu Chronische Müdigkeit (EBV, CMV- Nosodentherapie, Mykosen, Herzschwäche)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron