Haarausfall

Haarausfall

Beitragvon Michael Wessel » Fr 13. Jan 2006, 20:35


Hallo,ich bin 45 Jahre und bekomme im hinteren
bereich eine kleine Glatze, meine frage
kennt jemand ein mittel das den Haarwuchs wieder
fördert und auch das Haar wieder aufbaut in bin
für alle hinweise sehr dankbar Gruß michael





Michael Wessel
 

Re: Haarausfall

Beitragvon Jan Stücke » Mi 18. Jan 2006, 13:58


Hallo Michael,

Meiner Erfahrung nach ist dies ein Anzeichen für eine Übersäuerung! Dies kann viele Ursachen haben, wie z.B. Pilz- oder Schwermetallvergiftung, ernährungs- (ganz zentral) oder stressbedingt und andere Faktoren.
Wichtig ist es erstmal den Prozess aufzuhalten, dann kann man über geeignete Maßnahmen der Erholung sprechen

Als Sofortmaßnamen:

2-3l Hahenwasser täglich!! , keine kohlensäurehaltigen Getränke, keine Süßigkeiten, kein bzw. wenig (hochwertiges) Fleisch, keine Fertiggerichte (alles Säurebildner) Grundlegende Informationen unter www.saeure-basen-forum.de/
Ernähre dich Obst ud Gemüsereich (BIO), Kauf dir ein Basisches Badesalz (ich benutze P.Jentschura "Meine Base").

Haarausfall ist kein Spaß, sondern ein ernstzunehmendes Symptom!

Mach eine Entsäuerungskur:

Eine Entsäuerungskur erfolgt in 3 Schritten
a) Säurepegel in Körpersäften senken und Remineralisieren (sehr wichtig!) 2 Monate
Basische Körperpflege, basische Ernährung, Nahrungsergänzungen

b) Säuren/Schlacken lösen (Entschlackungstee)
c) Säuren ausleiten (Basiche Köperpflege, Nahrungsergänzungen, stilles Wasser trinken 2-3l)

Oberstes Gebot bei Haarausfall ist: 1 Jahr übermineralisieren!!

Für genaue Informationen zur Entschlackungs- und Entsäuerungskur, sowie welche Nahrungsergänzugen empfehlenwert sind melde Dich bei mir!

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Mfg

Jan Stücke
Gesundheitsberater






Jan Stücke
 

Re: Haarausfall

Beitragvon Gabriele Amon » Mi 27. Jun 2007, 12:34



Hallo H. Stücke
Für genaue Informationen zur Entschlackungs-und Entsäuerungskur sowie Teesorten und Nahrungsergänzungsmitteln, wäre ich Ihnen sehr dankbar. Zu meinem Haarausfall kommt noch ein ausgeprägter Juckreiz auf der Kopfhaut hinzu. Ich gehe davon aus, dass es sich um ein Übersäuerungsproblem handelt. Für Ihre Anwort wäre ich Ihnen dankbar.


Mit freundlichen Grüße


Gabriele Amon





Gabriele Amon
 

Re: Haarausfall

Beitragvon Dietmar Ferger » Di 12. Jan 2010, 04:46


Ergänzung:

Ideal zum Entsäuern ist auch basisches ionisiertes Trinkwasser.




Dietmar Ferger
 

Re: Haarausfall

Beitragvon hofer0676 » Do 6. Apr 2017, 23:26

Hey,
schau einfach, dass du Produkte findest, die im Prinzip die Durchblutung im Kopfbereich fördert. Mein Friseur schwört auch auf Mittel die die Durchblutung fördert.
LG
hofer0676
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 4. Apr 2017, 20:31

Re: Haarausfall

Beitragvon ReinerHimmel » Sa 2. Sep 2017, 16:33

Hast du bis jetzt was Passendes gefunden?
Es gibt so viele Sachen das angeblich den Haarwuchs fördern, aber ich glaube das viele davon nichts taugen und das es nur rausgeschmissenes Geld ist.
ReinerHimmel
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 16:49


Zurück zu Haarausfall (Frauen, Kinder, Nierenmeridianstörung Multiplasan M.33, Zink Selen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron