Inkontinenz durch Kugeln

Nykturie (meist Nierenmeridianbelastung; Sabal serrulata, Cand., Chlamydien)
Prostataerkrankungen (Prostasol, Prostametto, Bromelain, Weihrauch, Selen, Zink)
MRSA Multiresistente Staphylokokken (Vorteile der Naturheilkunde)

Inkontinenz durch Kugeln

Beitragvon daisy » Fr 29. Dez 2017, 22:22

Hallo allerseits!
Ich habe schon öfters im Internet und in Zeitschriften gelesen, dass man durch Beckenbodentraining Harninkontinenz verhindern bzw. verbessern kann. Stimmt das denn?
Und wie sieht es hier mit diesen Lustkugeln oder Liebeskugeln aus? Ich habe gehört, dass durch das Tragen dieser Kugeln innerhalb, die Beckenbodenmuskulatur der Frau automatisch gestärkt wird. Seht ihr das genauso? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?
daisy
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 21:37

Re: Inkontinenz durch Kugeln

Beitragvon ReinerHimmel » Di 9. Jan 2018, 15:21

Ich habe immer gedacht das diese Kugeln auch dazu gedacht sind den Beckenboden damit zu trainieren, nicht nur zum Trainieren. Schaden können die bestimmt nicht, und ich würde dir raten die mal auszuprobieren, so wirst du es am besten wissen.
ReinerHimmel
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 16:49

Re: Inkontinenz durch Kugeln

Beitragvon daisy » Do 31. Mai 2018, 23:00

Ja da hast du wohl recht!
Ich habe sie eh schon zuhause liegen und werde sie demnächst einmal ausprobieren. Mein Problem ist halt, dass ich immer wieder darauf vergessen sie zu benutzen. Und wenn ich dann dran denke, dann meistens am Abend. Und man sollte sie ja doch untertags tragen, damit durch die Schwingungen der Beckeboden trainiert wird.

Heute ists mir auch schon wieder zu spät. Aber ich werde es sicherlich (hoffentlich ;)) morgen mal ausprobieren :D
daisy
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 21:37


Zurück zu Inkontinenz, Harnträufeln, Bettnässen (Nosoden, Phytotherapie)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast