Erfolgreiche Naturtherapie für Psoriasis-Patienten

Ein- Schlafstörungen (Nervensystembelastungen, Hypericum, Tryptophan)
Durchschlafstörung ( Lebermittel, carduus marianus, nux vomica, Nierenmittel)

Erfolgreiche Naturtherapie für Psoriasis-Patienten

Beitragvon Zentrum für Psoriasis-Therapie mit Garra-Rufa » Do 1. Jul 2004, 11:27


„Zentrum für Psoriasis-Therapie mit Garra-Rufa“
in Bad Mergentheim eröffnet
Leitender Arzt überzeugt: „Wir können Patienten helfen“

Bad Mergentheim: Vor annähernd vier Jahren wurde er das erste Mal auf die „Garra-Rufa-Fische“ aufmerksam. Mittlerweile haben über 40 an Psoriasis (Schuppenflechte) erkrankte Patientinnen und Patienten unter seiner Leitung mit den Fischen therapiert.
Klaus Süssmuth, leitender Arzt des neu gegründeten „Zentrums für Psoriasis-Therapie mit Garra Rufa“ ist von dieser, in Bad Mergentheim modifizierten, nur unter stationären Bedingungen erfolgreichen, Behandlung überzeugt.
Angestrebt wird unter Zugrundelegung der bisher dokumentierten Untersuchungsbefunde vor, während und nach der Therapie eine Studienplanung zur wissenschaftlichen Begleitung.
Die bis zum 31.12.2003 beobachteten und dokumentierten Befunde der so behandelten Psoriasis-Patienten zeigen eine wesentliche Linderung der Psoriasis-Aktivität bis hin zu einer bislang 24monatigen Erscheinungsfreiheit.
Dies ist insofern beachtlich, als dass es sich um eine sehr nebenwirkungsarme Therapie ohne zu erwartende Spätschäden handelt. Die Psoriasis an sich ist ja nicht heilbar, dennoch bringt die „Garra-Rufa-Therapie“ bringt den Betroffenen
eine erhebliche Verbesserung ihrer Lebensqualität.
Der Haupttherapeut ist der „Garra-Rufa-Fisch“ (Rötliche Saugbarbe) mit einer durchschnittlichen Länge von 6-8 Zentimeter. Dieser Fisch bearbeitet vorwiegend die betroffenen Hautareale. Dabei scheidet der Fisch jedoch nicht, wie selbst im Internet dilettantisch verbreitet wird, eine spezifische Wirksubstanz aus. Vielmehr kommt die Besserung durch das Zusammentreffen mehrerer Effekte zustande, denen
die Ärzte hier auf der Spur sind.
Entgegen bisheriger Behauptungen wissen sie, dass der geringere „Fischeffekt“ die Entschuppung ist, die in der Regel nach 2-3 Tagen abgeschlossen ist. „Zielpunkt“ der Fische sind mit hoher Wahrscheinlichkeit bestimmte „Hautorgane“. Die Dauer einer wirkungsvollen Therapie sollte 4 Wochen nicht unterschreiten.
Zur Optimierung des Therapieresultates werden unterstützende Begleitmaßnahmen wie psychologische Betreuung, Ernährungsmedizin u.a. verordnet.
Deshalb benötigt jeder Patient eine Voruntersuchung sowie einen, gegebenenfalls zeitaufwändigen, und deshalb nur stationär durchführbaren, Therapieplan. Die mehr oder weniger strapaziöse Therapie wird durch die individuelle Betreuung in angenehmer Atmosphäre erleichtert.
Unsere interne Qualitätskontrolle und die Kontrolle durch externe Vorgaben der zuständigen Gesundheitsbehörde schaffen ein Gefühl der Sicherheit, besonders hinsichtlich des Ausschlusses möglicher Infektionen.
Da diese Therapie für einige Formen der Psoriasis (zum Beispiel Psoriasis Pustulosa,) nicht geeignet ist, suchen wir mit jedem Interessenten im Vorfeld das persönliche Gespräch. (SI)

Weitere Informationen finden die Betroffenen unter www.med-fisch.com. Unser leitender Arzt, Dr. Süssmuth, ist jederzeit gern bereit, Fragen der Betroffenen unter der rufnummer 07931/977835 zu beantworten.




Zentrum für Psoriasis-Therapie mit Garra-Rufa
 

Re: Erfolgreiche Naturtherapie für Psoriasis-Patienten

Beitragvon BIO Sampt GmbH » Di 12. Jan 2010, 05:50


: „Zentrum für Psoriasis-Therapie mit Garra-Rufa“
: in Bad Mergentheim eröffnet
: Leitender Arzt überzeugt: „Wir können Patienten helfen“

: Bad Mergentheim: Vor annähernd vier Jahren wurde er das erste Mal auf die „Garra-Rufa-Fische“ aufmerksam. Mittlerweile haben über 40 an Psoriasis (Schuppenflechte) erkrankte Patientinnen und Patienten unter seiner Leitung mit den Fischen therapiert.
: Klaus Süssmuth, leitender Arzt des neu gegründeten „Zentrums für Psoriasis-Therapie mit Garra Rufa“ ist von dieser, in Bad Mergentheim modifizierten, nur unter stationären Bedingungen erfolgreichen, Behandlung überzeugt.
: Angestrebt wird unter Zugrundelegung der bisher dokumentierten Untersuchungsbefunde vor, während und nach der Therapie eine Studienplanung zur wissenschaftlichen Begleitung.
: Die bis zum 31.12.2003 beobachteten und dokumentierten Befunde der so behandelten Psoriasis-Patienten zeigen eine wesentliche Linderung der Psoriasis-Aktivität bis hin zu einer bislang 24monatigen Erscheinungsfreiheit.
: Dies ist insofern beachtlich, als dass es sich um eine sehr nebenwirkungsarme Therapie ohne zu erwartende Spätschäden handelt. Die Psoriasis an sich ist ja nicht heilbar, dennoch bringt die „Garra-Rufa-Therapie“ bringt den Betroffenen
: eine erhebliche Verbesserung ihrer Lebensqualität.
: Der Haupttherapeut ist der „Garra-Rufa-Fisch“ (Rötliche Saugbarbe) mit einer durchschnittlichen Länge von 6-8 Zentimeter. Dieser Fisch bearbeitet vorwiegend die betroffenen Hautareale. Dabei scheidet der Fisch jedoch nicht, wie selbst im Internet dilettantisch verbreitet wird, eine spezifische Wirksubstanz aus. Vielmehr kommt die Besserung durch das Zusammentreffen mehrerer Effekte zustande, denen
: die Ärzte hier auf der Spur sind.
: Entgegen bisheriger Behauptungen wissen sie, dass der geringere „Fischeffekt“ die Entschuppung ist, die in der Regel nach 2-3 Tagen abgeschlossen ist. „Zielpunkt“ der Fische sind mit hoher Wahrscheinlichkeit bestimmte „Hautorgane“. Die Dauer einer wirkungsvollen Therapie sollte 4 Wochen nicht unterschreiten.
: Zur Optimierung des Therapieresultates werden unterstützende Begleitmaßnahmen wie psychologische Betreuung, Ernährungsmedizin u.a. verordnet.
: Deshalb benötigt jeder Patient eine Voruntersuchung sowie einen, gegebenenfalls zeitaufwändigen, und deshalb nur stationär durchführbaren, Therapieplan. Die mehr oder weniger strapaziöse Therapie wird durch die individuelle Betreuung in angenehmer Atmosphäre erleichtert.
: Unsere interne Qualitätskontrolle und die Kontrolle durch externe Vorgaben der zuständigen Gesundheitsbehörde schaffen ein Gefühl der Sicherheit, besonders hinsichtlich des Ausschlusses möglicher Infektionen.
: Da diese Therapie für einige Formen der Psoriasis (zum Beispiel Psoriasis Pustulosa,) nicht geeignet ist, suchen wir mit jedem Interessenten im Vorfeld das persönliche Gespräch. (SI)

: Weitere Informationen finden die Betroffenen unter www.med-fisch.com. Unser leitender Arzt, Dr. Süssmuth, ist jederzeit gern bereit, Fragen der Betroffenen unter der rufnummer 07931/977835 zu beantworten.





BIO Sampt GmbH
 

Re: Erfolgreiche Naturtherapie für Psoriasis-Patienten

Beitragvon Terrymusicy » Di 9. Dez 2014, 10:16

We are very pleased to have come into the web of it.
Terrymusicy
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Dez 2014, 09:38


Zurück zu Chronische Müdigkeit (EBV, CMV- Nosodentherapie, Mykosen, Herzschwäche)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast